Durchgangssperren

Drehsperre Triton


Die Drehsperre besteht aus einer stabilen Stahl-Konstruktion. Das Gehäuse wird mit einem einzigen Schloss in der Haube komplett verriegelt. Es sind keine Reversionstüren oder Montagebleche von außen sichtbar. Die Standfüße sind ohne Werkzeug mit einem Handgriff leicht abzunehmen und ermöglichen so eine einfache, bequeme Montage.

Die Konstruktion ist so ausgelegt, dass berührungslose Kartenleser in den Standfuß bündig hinter einer halbtransparenten Kunststoffscheibe eingebaut werden können. In der Grundstellung ist der Antrieb über eine Magnetbremse verriegelt. Nach einem Freigabeimpuls wird die Drehsperre in die jeweilige Durchgangsrichtung freigeschaltet. Nach Anstoßen des Sperrarms dreht die Drehsperre selbstständig in die nächste Endlage. Bei Stromausfall oder bei Panik fällt ein Sperrarm ab und gibt den kompletten Durchgang frei. Der Sperrarm wird in dieser Stellung verriegelt, so dass ein hineinziehen in den Durchgang wirksam verhindert wird und sichergestellt ist, dass der Durchgang freigehalten wird. Die Ausführung TRITON elektromechanisch wird im Gegensatz zur TRITON-M manuell in die freigebene Richtung bewegt. Die Gegenrichtung ist durch eine Rücklaufsperre blockiert.

Drehsperre TRITON M2

Die Drehsperren TRITON M2 bieten durch den servomotorischen Antrieb einen hohen Benutzerkomfort. So erfolgt ein automatischer Start der Drehbewegung durch ein leichtes Anstoßen des Sperrelementes.

Anti-Panik-Einrichtung ermöglicht eine komplette Freigabe des Durchgangs bei Stromausfall oder Ansteuerung via Brandmeldeanlage. Das Abschlusselement ARCOPASS kombiniert die einzelnen Drehsperren zu einer funktionsfähigen Einheit.

Die Standfüße sind ohne Werkzeug mit einem Handgriff leicht abzunehmen und ermöglichen so eine einfache, bequeme Montage. Die Konstruktion ist so ausgelegt, dass berührungslose Kartenleser in den Standfuß bündig hinter einer halbtransparenten Kunststoffscheibe eingebaut werden können. In der Grundstellung ist der Antrieb über eine Elektromagnetbremse verriegelt.

Nach einem Freigabeimpuls wird die Drehsperre in die jeweilige Durchgangsrichtung frei geschaltet. Nach Anstoßen des Sperrarms dreht die Drehsperre selbstständig in die nächste Endlage. Optional kann der Start der Drehbewegung durch einen Lichttaster erfolgen. Der Start ist hierbei berührungslos. Der Durchsatz und der Benutzerkomfort werden hierdurch erhöht. Herzstück der 2-Arm Technologie stellt der spezielle Antrieb in Verbindung mit der Steuerung dar. Im Panikfall fahren die Sperrarme in die Nullposition und geben den Durchgang komplett frei. Durch diese Technologie entfällt die wartungsaufwändige Klapparmtechnik.

Drehsperre Triton


Technische Daten

  • Gehäuse aus Edelstahl Werkstoffnr.: 1.4301
  • Im Innen- als auch Ausseneinsatz geeignet
  • Die Bauhöhe beträgt 1.000 mm
  • Durch 2 verschiedene Geschwindigkeiten wird der größere Weg bei dem Winkel von 240° in der gleichen Zeit wie der Winkel von 120° gedreht


Kontrollierter Zugang

  • für jede Anwendung die richtige Lösung
  • je nach Anforderung verschiedene Produktlösungen
  • TRITON, ggf. in Kombination mit GT, FT und Arcopass


Steuerung
Verschiedenste Bedienelemente wie

  • Handtaster für die manuelle Freigabe
  • Kartenleser
  • Integration in moderne Zutrittskontrollsysteme und/oder Gebäudeleittechnik


Produkt

  • inkl. Edelstahlplatte für Lesereinbau, als Blindplatte in den Schrägen des Standfußes, mit Kunststoffplatten für verdeckten Leser- oder Piktogrammeinbau gegen einen Aufpreis.
  • Steuerbar in zwei Richtungen
  • Im Panikfall fahren die Sperrarme in die Nullposition, so dass der Durchgang komplett freigegeben wird.
  • Bei Stromausfall sind die Sperrarme in beide Richtungen frei drehbar. Spätestens nach 2 Durchgängen in die gleiche Richtung wird der Durchgang komplett frei gegeben.
  • Option Akkupuffer: Bei Betrieb mit Akkupuffern fahren die Sperrarme in die Nullposition, so dass der Durchgang automatisch freigeben wird.
  • bei Stromwiederkehr, bzw. Rücksetzten des Panikkontaktes fahren die Sperrarme wieder in die Sperrposition
  • abnehmbare Standfüße für einfache Montage
  • verdeckter Einbau von berührungslosen Lesern möglich (Leseabstände berücksichtigen)
  • Gehäuse mit einem Schloß komplett verriegelt, daher keine weiteren Revisionstüren notwendig
  • komplett vormontiert für Montage auf Fußboden
  • Elektronische Steuerung Logiturn
  • wechselseitig für 2 Richtungen
  • Gehäuse in Edelstahl für Innen- und Außeneinsatz
  • Richtung A, Richtung B


Einsatzbereiche

  • Industrieanlagen
  • Banken und Versicherungen
  • Flughäfen und Seehäfen
  • militärische Einrichtungen
  • Versorgungsanlagen und Kraftwerke
  • Sport- und Freizeitanlagen
  • kommunale Anlagen
  • Kinos
  • Bahnhöfe
  • U-Bahnhöfe

Drehsperre Triton